Zwirn

Zwirn
Ein-Kanal-Video · 2005 · Musik: Alexander Peterhaensel
 

Video

Videoloop · 1:10 Min.

Text
PAL · 4:3 · Farbe · Stereo · 3:39 Min.

Die Videoarbeit Zwirn besteht aus einem einzigen Bewegungsablauf eines jungen Mannes innerhalb einer festen Einstellung. Dreimal ist die gleiche Aufnahme zeitlich versetzt sichtbar. Während der Mann sich neben seinem Bett auszieht, steht er gleichzeitig hastig auf und kommt im selben Moment zur Tür herein. Er eilt zur Tür, trinkt neben dem Bett einen Schluck Wasser und bindet sich auf dem Sofa die Schuhe auf. Vom Sofa aus wirft er dem Hinauseilenden seine Mütze zu. Er reicht sich nach dem Hereinkommen ein Glas Wasser ans Bett und lässt von dort aus den Gehenden das leere Glas wieder zur Spüle zurückbringen. Dreifach verschränkt agiert die Person innerhalb der Bewegungsabfolge mit sich selbst. Die Linearität des Videos löst sich auf in einer logisch nicht entwirrbaren Verschachtelung.

Wie ein Uhrwerk begleitet ein maschineller Ton die verwobenen Bewegungsabläufe. Präzise heftet er sich an die Fersen des Akteurs, separiert die unterschiedlichen Zeiten voneinander und verwischt sie.